Projekte
Staatsorgane
flag Freitag, 12 Juli 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
30 April 2024, 17:56

MAZ hat alle Chancen zur Übernahme der Positionen europäischer Hersteller in Ägypten

MINSK, 30. April (BelTA) - Das Minsker Automobilwerk MAZ hat alle Chancen, die Positionen der europäischen Hersteller auf dem ägyptischen Markt  zu gewinnen. Dies erklärte der erste stellvertretende Industrieminister von Belarus Alexander Ogorodnikow.

Wie bereits berichtet, besuchte der belarussische Premierminister Roman Golowtschenko während eines zweitägigen offiziellen Besuchs in der Arabischen Republik Ägypten die International Company for Industries and Projects. Dieses Unternehmen in Kairo wurde 2016 gegründet. Es ist der offizielle Händler von Lastwagen des Minsker Automobilwerks in Ägypten. Die Zusammenarbeit basierte auf dem Kauf von MAZ-Fahrgestellen für den Einbau von Ausrüstungen ägyptischer Herkunft - vor allem Kippplattformen, Betonmischer, Wassertanks sowie andere Produkte.

Der erste stellvertretende Minister erklärte, dass sich auf dem Gelände des Händlerzentrums ein Ausstellungsraum für MAZ-Fahrzeuge sowie ein autorisiertes Servicezentrum für Garantiereparaturen und die Wartung der MAZ-Produkte befindet. Die Servicestation verfügt über qualifiziertes, auf MAZ geschultes Personal, und es wurden mobile Serviceteams organisiert. Derzeit wird an der Restaurierung von MAZ-Maschinen gearbeitet, die zuvor nach Ägypten geliefert wurden.

Wie Alexander Ogorodnikow bemerkte, hat der Händler mehrere Richtungen der Geschäftsfortführung. "Die erste ist wahrscheinlich eine sehr schwierige und schwere Richtung. Es geht um die Tatsache, dass das Minsker Automobilwerk hier schon lange auf dem Markt ist, viele gelieferte Maschinen sind in Betrieb. Insgesamt sind hier mehr als 1.500 Maschinen in Betrieb, von denen viele aufgrund ihrer Lebensdauer größere Reparaturen benötigen. Daher widmet das Unternehmen der Restaurierung der Maschinen, die hier seit langem in Betrieb sind, große Aufmerksamkeit", sagte der erste stellvertretende Minister des Industrieministeriums.

Er erzählte von einem weiteren Sektor der Arbeit auf dem ägyptischen Markt. "Wir haben hier ein Servicezentrum gesehen, das in Übereinstimmung mit allen Anforderungen des Minsker Automobilwerks organisiert ist, und es ist das Wichtigste, dass wir bereit sind, unseren neuen Kunden einen Rund-um-die-Uhr-Service und eine Nachgarantiewartung zu gewährleisten. Die Hauptrichtung, die wir hier mit der Lieferung von komplett montierten Fahrzeugen verbinden, sind unsere Fahrgestelle, die mit den entsprechenden Aufbauten versehen werden, die von den Ägyptern benötigt werden - angefangen von den klassischen, die von öffentlichen Versorgungsbetrieben benötigt werden, bis hin zu denen, die für Rechtschutzorganen hergestellt werden", sagte Alexander Ogorodnikow.

Was die Aussichten der belarussischen Maschinenbauer auf dem ägyptischen Markt betrifft, so hängt nach Ansicht des ersten stellvertretenden Ministers "alles davon ab, inwieweit sie glauben werden, dass wir als Unternehmen ernsthaft und langfristig gekommen sind". "Es gibt viele gebrauchte europäische Maschinen auf dem ägyptischen Markt, mit denen wir heute konkurrieren. Wir konkurrieren auch mit dem Markt für neue Maschinen. Mercedes ist hier traditionell zu Hause. Aber wenn wir technisch gleich sind, haben wir einen Kostenvorteil von 25 bis 30 Prozent. Wir müssen nur zeigen, dass wir hier sind, dass wir mit dem Service, mit der permanenten Wartung zurückgekommen sind und dass wir den Europäern langsam Positionen wegnehmen. Dafür haben wir alles", betonte Alexander Ogorodnikow.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus