Vollversion

Londoner Fashion Retail bekundet Interesse für Dessousproduzenten „Milawiza“

Wirtschaft 16.08.2019 | 15:45
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 16. August (BelTA) - Belarussischer Dessousproduzent „Milawiza“ präsentiert seine Erzeugnisse auf der Ausstellung für Modekleidung Pure London, wo die Exposition für großes Interesse seitens des Londoner Fashion Retails sorgte. Das gab der Konzern für Leichtindustrie „Bellegprom“ bekannt.

Pure London ist der größte Event der Modeindustrie, wohin führende Produzenten von sowohl Materialien, als auch Fertigerzeugnissen kommen. In diesem Jahr stellen neben den Betrieben, die Frauenkleidung, Accessoires und Schuhe produzieren, diejenigen aus, die auch Unterwäsche herstellen.

Auf der Ausstellung nahm der Betrieb direkte Kontakte mit Geschäften auf. Interessebekundung ist erster Schritt für den Eintritt in den aussichtsreichen Markt, der gute Perspektiven für Erweiterung der Geographie der Lieferungen eröffnet, hieß es aus dem Konzern.

Das Gemeinschaftsunternehmen „Milawiza“ ist einer der größten Betriebe in der GUS, der Damenunterwäsche produziert und verkauft. Milawiza hat seine Geschäfte in 25 Ländern der Welt, unter anderem in 6 EU-Staaten eröffnet. In den letzten Jahren erschienen neue Geschäfte in Italien, Rumänien, Republik Korea, auf Zypern. Die erste Partie wurde nach Neuseeland geschickt. Nach Ergebnissen des Jahres 2018 entfielen etwa 61% der Lieferungen auf Russland, 21% auf Belarus, je 5,5% auf die Ukraine und Kasachstan, 3,9% auf die Republik Moldau.

Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Vollversion