Vollversion

Investitionsprojekte in Höhe von über $100 Mio. sollen beim Forum in Mogiljow signiert werden

Wirtschaft 25.06.2019 | 16:26
Archivfoto
Archivfoto

MOGILJOW, 25. Juni (BelTA) – Rund 500 Teilnehmer aus 20 ausländischen Staaten sind beim 11. Internationalen Investitionsforum „Mühle des Erfolgs“ erwartet, der in Mogiljow am 28./29. Juni stattfindet. Das gab der Wirtschaftsausschuss der Gebietsregierung Mogiljow einem BelTA-Korrespondenten bekannt.

Die Veranstaltungen des Forums finden zum ersten Mal im Kulturpalast des Gebiets statt. Es sind Gäste aus Bulgarien, Deutschland, Russland, Kasachstan, China, Litauen, Pakistan, Polen, Rumänien, der Ukraine, Finnland, Usbekistans und anderen Staaten erwartet. „Im Laufe der Jahre hat sich das Investitionsforum bewährt. Davon zeugt die erfolgreiche Umsetzung von Vereinbarungen, die bei früheren Veranstaltungen erzielt wurden“, so der Wirtschaftsausschuss.

Die Gäste können die Ausstellung über das Investitions- und Wirtschaftspotenzial der Region besuchen. Am ersten Tag findet eine Plenarsitzung statt und es werden thematische Sektionen organisiert. Das Programm umfasst Berichte der Leiter der Organe der Staatsverwaltung, Vertreter internationaler Organisationen und der Wirtschaft. Am Ende wird die Zeremonie zur Unterzeichnung von Investitionsverträgen und -vereinbarungen sowie von Absichtserklärungen veranstaltet. Nun wird die Liste dieser Dokumente erstellt. Es ist auch geplant, juristische Personen auszuzeichnen, die einen wesentlichen Beitrag zur sozioökonomischen Entwicklung der Region Mogiljow geleistet haben.

Während der Arbeit der Sektionen findet das erste regionale Forum „Region Mogiljow als Territorium für nachhaltigen Entwicklung“ statt, und die Teilnehmer werden Produktions- und Infrastrukturprojekte als Grundlage für die sozioökonomische Entwicklung der Region diskutieren.

Am 29. Juni haben ausländische Gäste eine Möglichkeit, verschiedene industrielle und soziale Einrichtungen zu besuchen und an den festlichen Veranstaltungen zum Tag der Stadt Mogiljow teilzunehmen. „Zum Ergebnis des Forums werden die Positionierung des Gebiets Mogiljow als eine für alle Investoren offene Region, der Abschluss konkreter Verträge und Vereinbarungen, die Aufnahme neuer Geschäftskontakte und -beziehungen, die Präsentation von Projekten und die Anlockung von Investitionen. Insgesamt ist es geplant, Dokumente im Wert von mehr als $100 Mio. zu signieren“, unterstrichen Spezialisten.

Die Organisation des Forums erfolgt durch das Exekutivkomitee des Gebiets Mogiljow gemeinsam mit Mogiljower Agentur für regionale Entwicklung.

Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Vollversion