Projekte
Staatsorgane
flag Mittwoch, 24 Juli 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
10 Februar 2024, 11:15

Industrieminister von Belarus und Usbekistan besichtigen Produktionsstätten der Partnerunternehmen

MINSK, 9. Februar (BelTA) - Im Rahmen des Zweiten Forums der Regionen von Belarus und Usbekistan besuchten der belarussische Industrieminister Alexander Rogoschnik und der usbekische Minister für Investitionen, Industrie und Handel Laziz Kudratov die Produktionsstätten der Partnerunternehmen und diskutierten aktuelle Fragen der Zusammenarbeit. Dies teilte der Pressedienst des Industrieministeriums mit.

An dem Besuch nahmen die Leiter der führenden Unternehmen - Minsker Motorenwerk und Minsker Automobilwerk MAZ - teil.

In PLANETA SERVIS GmbH wurden der belarussischen Delegation eine ständige Ausstellung von Landmaschinen sowie ein Verkaufs- und Servicezentrum vorgestellt.

Die Entwicklung der Zusammenarbeit mit diesem usbekischen Partner ist durch die Durchführung von großen Kooperationsprojekten bedingt. In erster Linie handelt es sich um ein neues Projekt zur Organisation der Montageproduktion von Dieselaggregaten und Kompressorstationen in Usbekistan unter Beteiligung des Minsker Motorenwerks und der usbekischen Firma PLANETA SERVIS GmbH.

Im Jahr 2024 wurde eine Vereinbarung über den Beginn der praktischen Umsetzung des Projektes der MTZ AG mit dem usbekischen Unternehmen im Bereich Traktorenbau getroffen. Mit dem Minsker Traktorenwerk wurden bereits Lizenzvereinbarungen zur Organisation der Montageproduktion von belarussischen Maschinen unterzeichnet. An der Klärung von Lokalisierungsfragen wird derzeit gearbeitet. Die Relevanz des Projekts wird durch die ungebrochene Nachfrage der usbekischen Landwirte nach belarussischen Traktoren bestätigt. Allein im Jahr 2023 hat MTZ den Export von Traktoren nach Usbekistan im Vergleich zu 2022 um das 1,6-fache gesteigert.

Bei Krantas Group GmbH machten sich die Parteien mit den Produktionsanlagen des Unternehmens vertraut. Sie erörterten auch aktuelle Fragen der Zusammenarbeit mit dem Minsker Automobilwerk im Hinblick auf die Produktion von Spezialfahrzeugen in Usbekistan.

Im Laufe der Zusammenarbeit wurden mehr als 200 Spezialfahrzeuge (Tankwagen, insbesondere Benzin- und Wassertankwagen, Müllwagen, Krananlagen) gemeinsam hergestellt und an usbekische Kunden verkauft, und die Arbeit in dieser Richtung wird fortgesetzt. Im Jahr 2023 nahm MAZ AG die Zusammenarbeit mit seinem Tochterunternehmen Krantas Group GmbH wieder auf. Im Rahmen der Kooperation liefert das usbekische Unternehmen Kranausleger nach Belarus an das Werk Mogilewtransmasch, um dort anschließend Hebekräne zu produzieren. Der Abschluss neuer Verträge für das Jahr 2024 ist in Vorbereitung.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus