Projekte
Staatsorgane
flag Dienstag, 16 Juli 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
02 Februar 2024, 17:26

Golowtschenko: Die EAWU sollte zu einem genehmigungsfreien System für den internationalen Straßengüterverkehr übergehen 

ALMATY, 2. Februar (BelTA) - Die EAEU sollte zu einem genehmigungsfreien System für den internationalen Straßengüterverkehr übergehen. Dies erklärte der belarussische Ministerpräsident Roman Golowtschenko während der Sitzung des Eurasischen Regierungsrates. 

 

"In den zehn Jahren des Bestehens der Union wurde im Verkehrs- und Logistiksektor viel erreicht, aber die Zeit diktiert uns ein ganz anderes Arbeitstempo. Es ist notwendig, die Arbeit zu beschleunigen. Wir sehen eine erhebliche Reserve im Eisenbahnsektor. Die Frage des Übergangs zu einem genehmigungsfreien System für den internationalen Straßengüterverkehr, einschließlich des Güterverkehrs aus Drittländern, bleibt aktuell. Bislang findet diese Arbeit hauptsächlich auf bilateraler Basis statt. Wir haben mit unseren Kollegen aus Kirgisistan und Russland formelle Vereinbarungen getroffen. Wir erwarten, dass sich die armenische und die kasachische Seite dieser Initiative anschließen und die EAWK sich stärker an dieser Arbeit beteiligen wird", sagte Roman Golowtschenko.

Er wies darauf hin, dass alle EAWU-Staaten im Großen und Ganzen Transitländer seien. "Wir haben in dieser Hinsicht ein gemeinsames Interesse, das nur durch gemeinsame Anstrengungen und die Umsetzung einer koordinierten Politik verwirklicht werden kann", betonte der Premierminister.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus