Vollversion

FZW Witebsk und FWZ Kosonoi-Pharm wollen Investitionszusammenarbeit ausbauen

Wirtschaft 26.06.2019 | 16:15
Foto: FWZ Witebsk
Foto: FWZ Witebsk

WITEBSK, 26. Juni (BelTA) – Zwei Freie Wirtschaftszonen – FWZ Witebsk und FWZ Kosonsoi-Pharm (Usbekistan) – werden die Zusammenarbeit in den Bereichen Investitionen und Informationen ausbauen. Das teilte ein Sprecher der Wirtschaftszone Witebsk gegenüber BelTA mit.

Die Kooperation zweier Wirtschaftszonen wurde beim Besuch einer Unternehmerdelegation aus der usbekischen Provinz Namangan mit dem ersten Vizegouverneur Ajubchin Kamalow an der Spitze unterzeichnet. Mit diesem Abkommen wird eine Basis für Erfahrungs- und Wissensaustausch, für Unternehmenskooperation sowie Eroberung neuer Märkte geschaffen. Es bildet eine Grundlage für das Zusammenlegen von Potential aller Partner bei gemeinsamen Veranstaltungen.

Die FWZ Kosonsoi-Pharm wurde im Mai 2017 geschaffen mit dem Ziel, Pharmaindustriebetriebe zu fördern. Auch auf dem Territorium der Wirtschaftszone Witebsk sind einige Pharmabetriebe registriert. Deshalb sind Projekte zur Anwerbung von Investitionen für die Gründung neuer Arzneimittelherstellungsbetriebe besonders aussichtsreich.

Nach dem Besuch des Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafters Usbekistans in Belarus Nasirjan Yusupov in Witebsk im Sommer 2018 hat die Partnerschaft zwischen den Unternehmerkreisen der beiden Staaten einen neuen Schub erhalten. Die Delegationsmitglieder aus Namangan machten sich im Rahmen ihres Aufenthalts in Belarus ein Bild davon, wie die Freie Wirtschaftszone Witebsk Investitionsprojekte in Angriff nimmt.

Die 2,8 ha große Wirtschaftszone Witebsk wurde 1999 gegründet und besteht aus 16 Sektoren. Hier haben sich 47 Unternehmen mit ausländischem Kapital aus 14 Staaten niedergelassen.

Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Vollversion