Vollversion

Erntekampagne 2019: Belarussische Agrarier haben über 5 Mio. t Getreide gedroschen

Wirtschaft 07.08.2019 | 10:58

MINSK, 7. August (BelTA) – Nach aktuellen Angaben des belarussischen Ministeriums für Landwirtschaft und Ernährung haben belarussische Agrarier bereits 5 Millionen t Getreide gedroschen.

Nach dem Stand vom 7. August sind Getreide und Körnerhülsenfrüchte (ausgenommen Mais, Buchweizen, Hirse) auf einer Fläche von über 1,5 Millionen ha (72,8% der gesamten Ackerfläche) geerntet worden.

Landesweit liegt das Gebiet Brest ganz vorn. Hier wurde das Getreide auf 95,3% der gesamten Ackerfläche eingebracht. Gedroschen sind über 1 Mio. 146 Tsd. t Getreide. Agrarier des Gebiets Grodno brachten Getreide auf einer Fläche von 83,6% ein (1 036 000 t). Auf Platz drei liegt das Gebiet Minsk. Hier wurde das Getreide auf einer Fläche von 72,7% eingefahren. Der Dreschertrag liegt bei 1 Mio. 260,9 Tsd. t.

Die Landwirtschaften des Gebiets Gomel brachten Getreide und Hülsenfrüchte auf einer Fläche von 69,3% ein (gedroschen 517,5 Tsd. t), in der Region Mogiljow haben Agrarier 552,8 Tsd. t auf einer Ackerfläche von 67,8% gedroschen.

Witebsk liegt mit einem Dreschertrag von 547,9 Tsd. t auf einer Ackerfläche von 49,9% auf dem letzten Platz.

In diesem Jahr sind 2 Mio. 162 Tsd. ha Ackerfläche für das Getreide zugewiesen worden. Der Regierungsauftrag für das Getreide liegt bei 815 Tsd. t. Nach dem Stand vom 7. August ist diese Aufgabe zu 66,2% erfüllt worden (539,6 Tsd. t).

Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Vollversion