Vollversion

Belarussisch-chinesisches Forum für grenzüberschreitenden E-Commerce findet in Qingdao statt

Wirtschaft 22.08.2019 | 19:49
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 22. August (BelTA) - Belarussisch-chinesisches Forum für grenzüberschreitenden E-Commerce wird am 10. September in Qingdao durchgeführt. Das gab die belarussische Botschaft in der Volksrepublik China bekannt.

Über das Thema des Forums wurde unter anderem beim Treffen des Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafters von Belarus in China, Kyrill Rudy, und des stellvertretenden Generaldirektors der China Association of Trade in Services (CATIS) am 22. August beraten. Die Seiten besprachen gegenseitig vorteilhafte Kooperationsrichtungen und Exporte belarussischer Dienstleistungen im Tourismus, Gesundheitswesen, Kultur, Automobilbeförderungen nach China.

Die Assoziation hat ihre Teilnahme am Belarussisch-chinesischen Forum für grenzüberschreitenden E-Commerce zugesagt. Man will auch Partner und Mitglieder der Assoziation zur praktischen Besprechung der Zusammenarbeit mit belarussischen Geschäftskreisen einladen.

Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Vollversion