Vollversion

Belarus und Serbien denken über Lieferungen von Landwirtschaftstechnik und Lebensmitteln nach

Wirtschaft 20.09.2019 | 17:15
Während des Treffens. Foto des Ministerrates
Während des Treffens. Foto des Ministerrates

MINSK, 20. September (BelTA) - Belarus und die Republik Serbien denken über Lieferungen von Landwirtschaftstechnik und Lebensmitteln nach. Das wurde beim Treffen des stellvertretenden Premiers von Belarus, Wladimir Dwornik, mit der stellvertretenden Ministerpräsidentin der Republik Serbien, Ministerin für territoriale Planung, Bauwesen und Ökologie Srebrenka Golic vereinbart. Das teilte BelTA mit der Berufung auf der Regierungsseite mit.

Die Seiten wollen die Erfahrungen in Wissenschaft und Bildung, Agrar- und Industriekomplex austauschen.

Srebrenka Golic hob hervor, dass der jüngste Besuch des Vorsitzenden des Präsidiums von Bosnien und Herzegowina, Milorad Dodik, in Belarus zum zusätzlichen Impuls für bilaterale Beziehungen wurde. Ihr zufolge muss man gegenseitige Zusammenarbeit intensivieren, deren Potenzial nicht in vollem Maße genutzt ist.

Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Vollversion