Vollversion

Belarus und Kuba besprechen Gemeinschaftsunternehmen in Logistik und Maschinenbau

Wirtschaft 22.10.2019 | 09:33
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 22. Oktober (BelTA) - Belarus hält Gründung von Gemeinschaftsunternehmen mit Kuba in Logistik und Maschinenbau für aussichtsreich. Das teilte Vorsitzender der Belarussischen Industrie- und Handelskammer, Wladimir Ulachowitsch, vor dem Treffen mit dem Vizepräsidenten der Regierung Kubas Ricardo Cabrisas Ruiz mit.

„Diese Frage steht immer im Mittelpunkt. Die Zusammenarbeit in Logistik kann bald Resultate erzielen. Wir haben große Spieler unter anderem in Privatbranche sowie Kuba als Partner. Wir können seine Transport-, Hafenmöglichkeiten für die Arbeit auf den Märkten Lateinamerikas nutzen“, betonte Wladimir Ulachowitsch. Der Leiter der Belarussischen Industrie- und Handelskammer hält die Kooperation im Maschinenbau für aussichtsreich.

Die Seiten besprachen beim Treffen die Möglichkeiten der belarussischen Unternehmen auf dem kubanischen Markt und Förderung des gegenseitigen Handels. Wladimir Ulachowitsch zufolge bekunden belarussische Unternehmen großes Interesse am Markt dieses Landes. Die Perspektiven in Wissenschaft und Technik sind auch attraktiv. In Kuba werden die Erzeugnisse der führenden belarussischen Industriebetriebe gefragt. Die Lieferungen sind einstweilen problematisch, da die Finanzinstrumente nicht in vollem Maße funktionieren. „Wir sehen die Schwierigkeiten bei der Entwicklung der Beziehungen in Handel und Wirtschaft. Wir werden uns gemeinsam um ihre Beseitigung bemühen“, unterstrich Vorsitzender der Belarussischen Industrie- und Handelskammer.

Ricardo Cabrisas Ruiz bestätigte das Interesse Kubas am Ausbau der Zusammenarbeit in Handel und Wirtschaft. Kuba interessiert sich sehr für landwirtschaftlichen Maschinenbau. Dem Vizepräsidenten zufolge verfügen die Seiten über ein riesiges Kooperationspotenzial auf gegenseitiger Grundlage.

Der gegenseitige Warenumsatz zwischen Belarus und Kuba betrug nach Ergebnissen von 2018 etwa $17 Mio. Belarussische Exporte beliefen sich auf $15 Mio.

Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Vollversion