Projekte
Staatsorgane
flag Montag, 15 Juli 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
05 Februar 2024, 14:19

Belarus und Kamtschatka wollen Außenhandelsumsatz bis 2023 um 9% steigern 

MINSK, 5. Februar (BelTA) – Belarus und die russische Fernostregion Kamtschatka werden ihren Außenhandelsumsatz bis 2023 um 9% steigern. Das erklärte der stellvertretende Premierminister Pjotr Parchomtschik bei den Gesprächen mit dem Gouverneur von Kamtschatka Wladimir Solodow.


Nach Angaben des stellvertretenden Premierministers legen die Regierung und der Präsident großen Wert auf die Entwicklung der Beziehungen zu den Regionen der Russischen Föderation. „Die Zahlen unserer gemeinsamen Arbeit sprechen eine überzeugende Sprache: Wir haben einen richtigen Weg eingeschlagen. So ist der Außenhandelsumsatz mit Waren und Dienstleistungen im Jahr 2022 um 14,5 Prozent gestiegen. Im Jahr 2023 konnten wir ihn ebenfalls steigern - um etwa 9 Prozent“, sagte Pjotr Parchomtschik.

Ihm zufolge beliefen sich die belarussischen Exporte nach Russland in den Jahren 2018-2020 auf etwa 12,5-13 Milliarden Dollar. „Im Jahr 2022 haben wir bereits die Schwelle von $23 Milliarden überschritten, 2023 werden unsere Exporte nach Russland etwa $26 Milliarden betragen“, sagte der Vizepremier. „Das zeigt, dass wir die richtigen und passenden Ansätze für den Aufbau unserer Zusammenarbeit gewählt haben.“



„Es ist das erste Mal, dass eine repräsentative Delegation aus Kamtschatka nach Belarus kommt. Wir haben mehrere Besuche und Gespräche geplant. Sie werden unsere Industrieunternehmen besichtigen. Ich denke, dass Sie unbedingt etwas finden werden, was für Sie von hohem Interesse sein wird“, betonte Pjotr Parchomtschik.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus