Vollversion

Ausländische Investoren legten $5,1 Mrd. in belarussische Wirtschaft im 1. Halbjahr an

Wirtschaft 13.08.2019 | 17:46
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 13. August (BelTA) – Ausländische Investoren haben $5,1 Mrd. in die Realwirtschaft von Belarus (mit Ausnahme von Banken) im Januar/Juni laufenden Jahres angelegt. Das gab das Nationale Komitee für Statistik der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

Die Hauptinvestoren der Organisationen des Landes waren die Wirtschaftssubjekte Russlands (44,7% aller eingehenden Investitionen), Großbritanniens (20,4%) und Zyperns (8,2%).

Der Zufluss an direkten Auslandsinvestitionen belief sich auf $3,9 Mrd.

Im Januar-Juni 2019 legten belarussische Organisationen (mit Ausnahme von Banken) Investitionen im Wert von $2,8 Mrd. ins Ausland an, wobei erhebliche Mengen an Investitionen an Wirtschaftseinheiten in Russland (62% aller gezielten Investitionen), in der Ukraine (14,3%) und in Großbritannien (10,3%) gingen. Auf die Direktinvestitionen entfielen 91,8% aller ausländischen Investitionen.

Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Vollversion