Vollversion

Ausgaben für Programme des Unionsstaates werden vergrößert

Wirtschaft 19.11.2019 | 15:49
Dmitri Medwedew
Dmitri Medwedew

MOSKAU, 19. November (BelTA) – Die Ausgaben für die Programme des Unionsstaates werden gesteigert. Das sagte der russischen Regierungschef, Dmitri Medwedew, heute in der Sitzung des Ministerrats des Unionsstaates, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

„Es wurden Änderungen zum Haushalt des Unionsstaates für dieses Jahr vorbereitet. Es wird vorgesehen, dass die Ausgaben für einige Unionsprogramme, darunter zum Schutz der Bevölkerung und zur Rehabilitation der von Tschernobyl-Katastrophe betroffenen Territorien, vergrößert werden“, sagte Dmitri Medwedew.

Der Premier Russlands präzisierte, auf der Tagesordnung würden 14 Fragen stehen, die die Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen betreffen würden. Darunter seien Ergebnisse der Zusammenarbeit in Handel und Wirtschaft. In diesem Zusammenhang stellte Dmitri Medwedew fest, dass das bilaterale Handelsvolumen im Januar-September dieses Jahres um 2% gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum gesunken ist. Gleichzeitig erklärte er, dass der belarussische Export nach Russland neun Monate lang um 4% gewachsen sei. Der russische Premier sagte auch über die Notwendigkeit zur Steigerung von Lieferungen gemeinsamer belarussisch-russischer Produkte auf den Märkten von Drittländern.

Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Vollversion