Vollversion

Winter-Paralympics 2018: Biathlet Juri Golub gewinnt Goldmedaille

Sport 13.03.2018 | 10:54
Juri Golub. Foto: Alexej Kowaljow
Juri Golub. Foto: Alexej Kowaljow

MINSK, 13. März (BelTA) – Der belarussische Biathlet, Juri Golub, hat bei den Winter-Paralympics 2018 in Pyeongchang in der Kategorie B3 (Beeinträchtigung der Sehkraft) Gold im Biathlon erobert. Das teilte ein BelTA-Korrespondent mit.

Eine Strecke von 12,5 km mit vier Schießständen legte er innerhalb von 39 Min. 23,7 Sek. zurück. Eine Silbermedaille gewann der Ukrainer Alexander Kasik (+2,7 Sek.). Platz 3 ging an noch ein Vertreter aus der Ukraine Juri Utkin (+56,2 Sek.).

Für Juri Golub ist die Goldmedaille im Biathlon-Rennen über 12,5 km die dritte Auszeichnung bei den Winter-Paralympics 2018 in Pyeongchang. Er eroberte noch Silbermedaillen im Langlaufrennen über 20 km in der Kategorie B3 (Beeinträchtigung der Sehkraft) und im Sprint über 7,5 km.

Nachrichten der Rubrik Sport
Vollversion