Vollversion

Paralympics 2018: Belarussische Sportler eroberten sechs Medaillen im Biathlon

Sport 16.03.2018 | 12:58

MINSK, 16. März (BelTA) – Belarussische Sportler haben ihre Teilnahme an den Biathlon-Wettbewerben bei den Winter-Paralympics in Pyeongchang abgeschlossen und sechs Medaillen in dieser Sportart gewonnen. Das teilte ein BelTA-Korrespondent mit.

Eine Goldmedaille im belarussischen Team bekam Juri Golub in der Kategorie (Beeinträchtigung der Sehkraft) im Rennen über 12,5 km. Im Sprint über 7,5 km belegte er den zweiten Platz. Noch eine Silbermedaille gewann Dmitri Loban. Drei Bronzemedaillen eroberten Lidia Grafejewa, zweimalige Siegerin in Pyeongchang, und Swetlana Sachonenko.

In der Mannschaftswertung im Biathlonturnier belegten die belarussischen Sportler den vierten Platz (1 Gold, 2 Silber und 3 Bronze). Die besten Ergebnisse zeigten Schiläufer aus der Ukraine (14 Medaillen), Russland (11) und den USA (7).

Nachrichten der Rubrik Sport
Vollversion