Vollversion

UN-Experten loben belarussische Erfolge im Bereich Mutter- und Kinderschutz

Gesellschaft 12.01.2018 | 13:31
Marianna Schtschotkina. Archivfoto
Marianna Schtschotkina. Archivfoto

MINSK, 12. Januar (BelTA) – Belarus weist große Erfolge im Bereich Geschlechtergleichstellung, Mutter- und Kinderschutz und soziale Unterstützung auf. Zu diesem Schluss kam eine Expertenmission der Vereinten Nationen zur Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele (SDGs), die Ende November/Anfang Dezember 2017 Belarus besuchte. Das erzählte Vizevorsitzende des Rates der Republik, nationale Koordinatorin für die Umsetzung der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung, Marianna Schtschotkina, beim Treffen mit Auslandsdiplomaten in Minsk.

Die Mission habe darauf abgezielt, erzählte Schtschotkina, die Startpositionen des Landes und die Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele in Belarus einzuschätzen.

„Die Mission hat auf einige Erfolge hingewiesen, die Belarus vorzuweisen hat, zum Beispiel bei der Gleichstellung der Geschlechter oder beim Mutter- sowie Kinderschutz, aber auch im Bereich der sozialen Unterstützung. Insgesamt lobten die Experten das Zusammenspiel aller Ressortministerien und zuständiger Akteure sowie die Übereinstimmung der SDGs mit den Zielen der belarussischen Staatspolitik“, sagte die Koordinatorin.

Die UNO-Mission wird aufgrund ihrer Arbeit in Belarus einen „Fahrplan“ erstellen. „Wir warten auf dieses Dokument und sind bereit, mit allen UN-Strukturen bei der Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele weiter zu kooperieren“, sagte Marianna Schtschotkina.

Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Vollversion