Vollversion

Orda: Einheit des Volkes schafft Barriere gegen alle Schwierigkeiten

Gesellschaft 24.04.2018 | 19:58

MINSK, 24. April (BelTA) – Alle Schwierigkeiten lassen sich bewältigen, wenn das Volk einig ist. So kommentierte der Vorsitzende des belarussischen Gewerkschaftsbundes, Michail Orda, die heutige Rede des belarussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko an das Volk und die Nationalversammlung.

„Eine wichtige Botschaft bestand darin, dass wir als Volk einig ein müssen. Diese Einheit ist der entscheidende Faktor bei der Bewältigung von Problemen. Alle Schwierigkeiten lassen sich nur dann lösen, wenn man an einem Strang zieht“, sagte Michail Orda.

Der Vorsitzende des Gewerkschaftsbundes machte darauf aufmerksam, dass mit der Schaffung hocheffizienter und hochproduktiver Jobs höhere Löhne gewährleistet und das Lebensniveau verbessert werden können. „Alles bleibt beim Alten: Belarus ist ein Staat für das Volk. Die Staatspolitik orientiert sich auf den arbeitenden Menschen, der arbeiten und sich entwickeln will“, betonte Orda.

Diese Themen stehen auch im Mittelpunkt der Arbeit der Gewerkschaften, fügte der Vorsitzende hinzu. Wachsen die Einnahmen der Bevölkerung, steigt die Kaufkraft. Die Gewerkschaften halten es für sehr wichtig, dass Menschen genug Geld besitzen, um Kommunaldienstleistungen zu bezahlen und ein würdiges Lebensniveau aufrechtzuerhalten.

Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Vollversion