Vollversion

Ministerium für Forstwirtschaft präsentiert Möglichkeiten des Jagd-Tourismus in Deutschland

Gesellschaft 13.02.2018 | 17:46
ARchivfoto
ARchivfoto

MINSK, 13. Februar (BelTA) - Belarussisches Ministerium für Forstwirtschaft hat Möglichkeiten des Jagd-Tourismus auf der Ausstellung JAGD&HUND 2018 in Dortmund (Deutschland) präsentiert. Das gab der Pressedienst des Ministeriums für Forstwirtschaft bekannt. Das Ministerium stellte beim Forum die touristischen Möglichkeiten seiner Jagdfarmen zur Schau. Belarussische Spezialisten führten Arbeitstreffen mit Leitern der touristischen Unternehmen aus Deutschland, Bulgarien, Russland, Polen, Schweden, Frankreich, Italien, England sowie deutschen Jägern durch. Sie unterzeichneten einige Verträge über langfristige Kooperation mit wichtigsten deutschen Reiseveranstaltern.

Belarussische Jagdtouren auf Wisente, Elche, Auerhähne, Wölfe sind besonders gefragt. Jeden vierten Rubel der Jagdfarmen des Ministeriums für Forstwirtschaft erwirtschafteten 2017 eben ausländische Jäger.

Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Vollversion