Vollversion

Ausstellung „Von Lissabon über Minsk, Moskau, Astana bis Wladiwostok“ öffnet ihre Türen in Portugal

Gesellschaft 13.04.2018 | 18:51

MINSK, 13. April (BelTA) – Die internationale Kunstausstellung „Von Lissabon über Minsk, Moskau, Astana bis Wladiwostok“ wurde in Lissabon eröffnet. Darüber informiert das Außenministerium auf seiner Webseite.

Die Ausstellung wurde von Vizeminister für Auswärtige Angelegenheiten Oleg Krawtschenko und Vizepräsident des Instituto Camões Teles Gomes eröffnet. Der Veranstaltung wohnten Leiter des portugiesischen Außenministeriums bei, Vertreter aus Wissenschaft, Diplomaten, Personen aus Nichtregierungsorganisationen und der belarussischen Diaspora.

Die Ausstellung wurde unter der Schirmherrschaft des belarussischen Außenministeriums, des UNESCO-Generaldirektors, der Minsker Stadtregierung organisiert. Moderne Maler aus 30 eurasischen Hauptstädten präsentieren auf der Ausstellung ihre Werke.

Betreuer der Ausstellung sind Mitautoren der Projektidee: Träger der Staatsprämie Prof. Wiktor Alschewski und Botschafter der Republik Belarus in Frankreich, Portugal, Spanien und Monako, Pawel Latuschko.

Die Kunstwerke wurden bereits in Minsk, Moskau und Astana gezeigt. In Minsk haben sie über 9000 Personen besucht. In Moskau waren es 10.000 und in Astana über 30.000 Besucher. Alle Werke wurden auf er internationalen Fachmesse „Expo 2017“ in Kasachstan präsentiert.

Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Vollversion