Vollversion

Abkommen über visafreien Reiseverkehr zwischen Belarus und China tritt heute in Kraft

Gesellschaft 10.08.2018 | 11:58
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 10. August (BelTA) – Das Abkommen über visafreien Reiseverkehr zwischen Belarus und China ist heute in Kraft getreten. Das berichtet die Nachrichtenagentur BelTA.

Belarussische Staatsbürger dürfen sich im Rahmen einer Reise nach China dort visafrei 30 Tage aufhalten. Der visafreie Jahresaufenthalt darf 90 Tage nicht überschreiten. Wer nach Ablauf des 30-tägigen Aufenthalts für eine längere Zeit im Staat bleiben möchte, kann eine Sondererlaubnis beantragen. Die Visafreiheit gilt für private Reisen, Geschäftsreisen, touristische Reisen.

Das zwischenstaatliche Abkommen über das visafreie Regime für Bürger der beiden Staaten wurde am 10. Juni in Qingdao während des offiziellen Besuchs des belarussischen Präsidenten, Alexander Lukaschenko, in China signiert. Mit der Unterzeichnung des Abkommens gehört Belarus zu den wenigen Ländern in Europa, zwischen denen und China das visafreie Regime gilt.

Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter Chinas in Belarus, Cui Qiming, bemerkte früher, dass dank der visafreien Einreise die Bürger beider Länder häufiger reisen und einander besser kennen lernen können. „Das wird unsere Allwetterfreundschaft stärken“, sagte er.

Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Vollversion