Vollversion

Präsident ruft zur Fortsetzung der Arbeit an Abschaffung von Genehmigungsverfahren für Business auf

Präsident 13.02.2018 | 12:56

MINSK, 13. Februar (BelTA) – Der belarussische Präsident, Alexander Lukaschenko, sieht eine Notwendigkeit zur Fortsetzung der Arbeit an der Abschaffung umständlicher Genehmigungsverfahren für das Business. Das erklärte der Staatschef in der Sitzung des Sicherheitsrats, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

Alexander Lukaschenko wies darauf hin, dass im Staat Rechtsmaßnahmen zur Businessförderung, darunter zur Senkung der Haftungsmaßnahmen aus dem Strafgesetzbuch aus dem vergangenen Jahrhundert sowie zur Abschaffung gestriger umständlicher Genehmigungsverfahren, umgesetzt werden. „Diese Arbeit muss nachhaltig und systematisch durchgeführt werden“, sagte der Präsident an die Adresse des Generalstaatsanwalts von Belarus Alexander Konjuk.

Der Staatschef fragte nach der Erfüllung seiner Auftrag zur Einziehung der überfälligen Forderung gegenüber belarussischen Wirtschaftssubjekten aus dem Ausland. Alexander Lukaschenko wartet auf konkrete Angaben und Ergebnisse.

Nachrichten der Rubrik Präsident
Vollversion