Vollversion

Lukaschenko reist zu Verhandlungen nach Sotschi

Präsident 20.09.2018 | 16:56
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 20. September (BelTA) – Der belarussische Präsident, Alexander Lukaschenko, ist zu einem Arbeitsbesuch nach Russland gereist. Das Flugzeug des Staatschefs von Belarus flog vom Nationalflughafen Minsk ab, wie ein BelTA-Korrespondenten bekanntgab.

Es wird geplant, dass in Sotschi am 21. September die belarussisch-russischen Verhandlungen auf höchster Ebene unter Teilnahme der Regierungsmitglieder beider Länder stattfinden. Die Präsidenten von Belarus und Russland, Alexander Lukaschenko und Wladimir Putin, werden das bilaterale Vier-Augen-Gespräch durchführen.

Auf der Tagesordnung stehen aktuelle Fragen der belarussisch-russischen Zusammenarbeit. Es wird erwartet, dass die Seiten ein breites Spektrum von Fragen ausführlich besprechen, die Landwirtschaft, Industrie, Handels-, Wirtschafts-, Finanzkooperation, Öl- und Gasbereich, Unionsstaat und Integration betreffen.

Nachrichten der Rubrik Präsident
Vollversion