Vollversion

Lukaschenko kondoliert nach Fährunglück in Tansania

Präsident 21.09.2018 | 20:04
Foto AP
Foto AP

MINSK, 21. September (BelTA) – Nach dem Fährunglück auf dem Victoriasee in Tansania, bei dem über 100 Menschen ums Leben kamen, hat der belarussische Staatschef Alexander Lukaschenko dem tansanischen Präsidenten John Magufuli, allen Verwandten und Angehörigen der Opfer sein aufrichtiges Beileid ausgesprochen. Das teilte der Pressedienst des Staatschefs mit.

„Mit großer Trauer und Bestürzung haben wir in Belarus die Nachricht über den tragischen Tod von so vielen Menschen auf dem Victoriasee erfahren“, geht aus dem Kondolenztelegramm hervor.

Wie bereits berichtet ist auf dem Victoriasee eine Passagierfähre mit über 400 Menschen an Bord gesunken. Die Fähre kenterte einige Meter vor Anlegestelle. Nach jüngsten Angaben sind beim Unglück über 100 Menschen gestorben.

Nachrichten der Rubrik Präsident
Vollversion