Vollversion

Lukaschenko grüßt Teilnehmer des regionalen Forums nationaler SDG-Koordinatoren

Präsident 21.02.2018 | 14:59

MINSK, 21. Februar (BelTA) – Das regionale Forum der nationalen Koordinatoren zur Erreichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDG) ist berufen, die kollektive Arbeit in der Region zu intensivieren, um Frieden und Prosperität zu gewährleisten. Das geht aus einem Grußschreiben hervor, das Alexander Lukaschenko an die Teilnehmer des Forums richtete.

Mit Unterstützung der Vereinten Nationen habe Belarus das regionale Forum initiiert, um eine kollektive Arbeit in der Region zu intensivieren und somit zum Frieden, Prosperität, gegenseitig vorteilhafter Zusammenarbeit und Gleichgerechtigkeit in der ganzen Welt beizutragen, geht aus dem Schreiben hervor.

Alexander Lukaschenko habe sich überzeugt gezeigt, dass die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung ein gemeinsames und breit angelegtes Handeln erfordere, aber auch Investitionen, Durchsetzungsvermögen zur Gewährleistung von Wachstum, gesunder Ökologie, eines würdigen Menschenlebens und Innovationen verlange.

Dieses Forum sei ein erster symbolischer Schritt zur Zusammenlegung der Bemühungen von Menschen und Institutionen, die tagtäglich globale Herausforderungen bewältigen müssten.

„Die Beteiligung der UNO-Führung und Vertreter ihrer Teilorganisationen am Forum bekräftigt unsere Entschlossenheit, das Leben auf unserem Planeten besser zu machen“, sagte Lukaschenko. Er wünschte allen Forumsteilnehmern fruchtbare Arbeit und viel Erfolg bei der Umsetzung der Ziele für nachhaltige Entwicklung.

Nachrichten der Rubrik Präsident
Vollversion