Vollversion

Unionsparlamentarier nehmen an Beobachtung der Präsidentenwahlen in Russland teil

Politik 14.03.2018 | 16:48
Archivfoto
Archivfoto

MOSKAU, 14. März (BelTA) – Unionsparlamentarier werden sich an der Beobachtung der Präsidentenwahlen in Russland beteiligen. Das gab der Pressedienst der Parlamentarischen Versammlung der Union Belarus-Russland der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

„Am 18. März nehmen Abgeordnete der Parlamentarischen Versammlung als Teil der GUS-Beobachtermission an der Beobachtung der Präsidentschaftswahlen in Russland teil. Delegationsmitglieder der Parlamentarischen Versammlung besuchen Wahlbezirke in einer Reihe der russischen Regionen: in den Städten Moskau und Sankt Petersburg, in den Gebieten Kaliningrad und Rostow, in Tatarstan und Tschetschenien, in der Region Krasnodar. Parlamentarier wollen Treffen mit der Leitung der Wahlkommissionen sowie Leitern der gesetzgebenden und exekutiven Organe der Regionen Russlands durchführen“, so der Pressedienst.

An der Spitze der Delegation der Unionsparlamentarier steht der Vizevorsitzende der Parlamentarischen Versammlung, Vorsitzende des Ständigen Ausschusses für internationale Angelegenheiten der Repräsentantenkammer der Nationalversammlung von Belarus Waleri Woronezki.

„Unionsparlamentarier verfügen über große Erfahrungen als internationale Beobachter. Die Abgeordneten der Parlamentarischen Versammlung beteiligten sich an der Wahlbeobachtung in Aserbaidschan, Armenien, Kasachstan, Kirgisistan, Moldau, Tadschikistan, Turkmenistan, in der Ukraine“, präzisierte der Pressedienst.

Nachrichten der Rubrik Politik
Vollversion