Vollversion

Jermoschina prognostiziert hohe Wahlbeteiligung bei der vorzeitigen Stimmabgabe

Politik 14.02.2018 | 12:34

MINSK, 14. Februar (BelTA) - Die Vorsitzende der Zentralen Wahlkommission Lidia Jermoschina prognostiziert hohe Wahlbeteiligung bei der vorzeitigen Stimmabgabe bei den Kommunalwahlen. Das erklärte sie im Interview mit dem Fernsehsender Belarus 1.

„Gewöhnlich erreicht die Wahlbeteiligung bei der vorzeitigen Stimmabgabe 30%.“. Sie denke, dass diesmal auch nichts ändere. Es könnten 25-32% sein. Es sei schwer zu sagen, vermutete Lidia Jermoschina.

Sie betonte, dass sich viele Wähler daran gewöhnt haben, vorzeitig abzustimmen. Die Vorsitzende der Zentralen Wahlkommission gibt ihre Stimme traditionell vorzeitig ab.

Die vorzeitige Stimmabgabe bei den Wahlen zu lokalen Räten der 28. Legislaturperiode begann am 13. Februar.

Nachrichten der Rubrik Politik
Vollversion