Vollversion

Informelle Außenministerrunde der Östlichen Partnerschaft trifft sich zum 10. Mal in Minsk

Politik 20.06.2018 | 10:00
Foto: Außenministerium
Foto: Außenministerium

MINSK, 20. Juni (BelTA) – Außenminister der Staaten der Östlichen Partnerschaft kommen am 21.-22. Juni in Minsk zur 10. informellen Runde zusammen, teilte das belarussische Außenministerium mit.

Es finden Gespräche statt, an denen Außenminister und Minister für Digitaltechnologien aus Aserbaidschan, Armenien, Belarus, Georgien, Moldau und der Ukraine teilnehmen werden.

Belarussische Delegationen werden von Außenminister Wladimir Makej und Minister für Kommunikation und Informationstechnologien Sergej Popkow geleitet.

Die EU entsendet zur 10. Runde den EU-Kommissar für Europäische Nachbarschaftspolitik und Erweiterungsverhandlungen, Johannes Hahn, die EU-Kommissarin für die digitale Wirtschaft, Maria Gabriel und Vizegeneralsekretär des Europäischen Auswärtigen Dienstes (EAD) Jean-Christophe Belliard.

Im Mittelpunkt der Diskussionen stehen die Situation in der Region und Perspektiven der ergebnisorientierten EU-Initiative Östliche Partnerschaft. Minister für Digitaltechnologien beraten über die Harmonisierung der Digitalmärkte der EU und der Partnerstaaten, Fragen der Cybersicherheit, Förderung des Breitbandinternets und Anpassung von Mobile-Roaming-Tarifen.

Im Anschluss an die beiden Runden finden Pressekonferenzen statt.

Am Rande der Plenarsitzung ist ein Treffen von Außenminister Wladimir Makej mit Johannes Hahn geplant. Im Fokus stehen aktuelle Fragen der Belarus-EU-Beziehungen

Nachrichten der Rubrik Politik
Vollversion