Vollversion

Belarus und Simbabwe erörtern Kooperation in Landwirtschaft und Industrie

Politik 13.04.2018 | 19:50
Beim Treffen. Foto Außenministerium
Beim Treffen. Foto Außenministerium

MINSK, 13. April (BelTA) – Belarus und Simbabwe wollen ihre Kooperation in den Bereichen Landwirtschaft und Industrie ausbauen. Darüber informiert der Pressedienst des belarussischen Außenministeriums.

Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Republik Belarus in SAR und Simbabwe Alexander Sidoruk hat dem Präsidenten Simbabwes Emmerson Dambudzo Mnangagwa Beglaubigungsschreiben überreicht. Beim Treffen haben Sidoruk und Mnangagwa mehrere Themen besprochen, zum Beispiel vorrangige Tätigkeitsbereiche. Höchste Priorität haben Landwirtschaft, Industrie und Maschinenbau. Belarussische Betriebe seien bereit, zur Mechanisierung der simbabwischen Landwirtschaft beizutragen und neue Montagebetriebe für belarussische Technik zu bauen. Es wurden solche Fragen erörtert wie Bildungsexporte und Immatrikulierung simbabwischer Studenten an Hochschulen in Belarus.

In Harare hat sich der belarussische Diplomat mit dem Minister für Auswärtige Angelegenheiten und internationalen Handel Sibusiso Moyo, dem Minister für Bodenpolitik und Landwirtschaft Perrance Shiri und Staatssekretär des Innenministeriums getroffen. Bilaterale Beziehungen standen im Fokus der Gespräche

Nachrichten der Rubrik Politik
Vollversion