Vollversion

Belarus und Rumänien erörtern Arbeit auf nationaler Ebene zur Erreichung der SDG

Politik 12.01.2018 | 12:56

MINSK, 12. Januar (BelTA) – Belarus und Rumänien haben die Arbeit auf nationaler Ebene zur Erreichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDG-Ziele) besprochen. Darum ging es beim Treffen des Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafters der Republik Belarus in Rumänien, Andrej Grinkewitsch, mit dem Staatssekretär des Umweltministeriums Rumäniens, Ion Cimpeanu. Das gab der Pressedienst des belarussischen Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

Die Gesprächspartner erörterten ein breites Spektrum von Fragen der belarussisch-rumänischen Zusammenarbeit und der internationalen Tagesordnung. Sie tauschten Informationen über die durchzuführende Arbeit auf nationaler Ebene zur Erreichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung aus. Ion Cimpeanu schätzte die Initiative von Belarus an der Aufnahme der Kooperation zwischen nationalen Instituten und Mechanismen hoch ein, die für die Erreichung der Ziele in der Region zuständig sind. Der Staatssekretär teilte mit, er werde als Mitglied der rumänischen Delegation am Forum der nationalen Koordinatoren zur Erreichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung der UNO aus Ländern Europas und der GUS „Aufbau der Partnerschaft zur Unterstützung der nationalen Bemühungen im Bereich nachhaltige Entwicklung“, das in Minsk am 21./22. Februar 2018 stattfindet.

Während des Treffens führte der Chef der belarussischen diplomatischen Mission eine kurze Präsentation des Handels-, Wirtschafts-, Investitions-, Tourismus- und Bildungspotenzials von Belarus durch.

Nachrichten der Rubrik Politik
Vollversion