Vollversion

EBWE hilft Belarus bei Verbesserung des Betriebsmanagements

Wirtschaft 13.09.2017 | 15:33

MINSK, 13. September (BelTA) – Der erste stellvertretende Premier von Belarus Wassili Matjuschewski führte Verhandlungsgespräche mit dem Präsidenten der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung, Suma Chakrabarti. Das teilte der Pressedienst der belarussischen Regierung der Telegraphenagentur BelTA mit.

Während der Gespräche haben die belarussische Regierung und die EBWE ein Memorandum of understanding unterzeichnet, das auf die Verbesserung des Betriebsmanagements abzielt.

Wie das Staatliche Komitee für Eigentum mitteilte, soll das Memorandum dazu dienen, die Kooperation zwischen der Regierung und der EBWE bei der Erarbeitung von Vorschlägen zur Verbesserung des Betriebsmanagements zu sichern. In belarussischen Betrieben sollen zum Beispiel Elemente des Corporate Governance eingeführt werden. Ziele des Memorandums sind Effizienzsteigerung belarussischer Staatsbetriebe, ihre Entwicklung und Schaffung von Wettbewerbsbedingungen, Senkung fiskaler Risiken und Steigerung der Investitionsattraktivität des öffentlichen Sektors.

Das Projekt des Memorandums wurde vom Ministerrat am 11. September 2017 genehmigt.

„Wir legen viel Wert auf das Sachwissen und Erfahrungen der EBWE bei der Verbesserung des Betriebsmanagements. Die Bank wird dabei auch technische Hilfe leisten“, teilte das Komitee mit.

Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Vollversion