Vollversion
Thema
Alle Themen

Jahr der kleinen Heimat

Jahr der kleinen Heimat

Das Jahr 2018 wurde in Belarus zum Jahr der kleinen Heimat erklärt

Moskauer Buchmesse: Das Jahr der kleinen Heimat ist Leitmotiv des belarussischen Pavillons
5 September, 16:52
Belarus präsentiert sich auf der 31. Moskauer Internationalen Buchmesse (MIBF) mit dem Leitmotiv „Das Jahr der kleinen Heimat.“
Archivfoto
Feierlichkeiten anlässlich des Tages des belarussischen Schrifttums finden in Iwanowo statt
24 August, 15:59
„Schon heute bestätigt das Außenministerium die Ankunft von Diplomaten aus Ungarn, Lettland, der Republik Moldau, Palästina, Russland, Tadschikistan, Japan sowie UNICEF-Vertreter“, erzählte Jelena Pawlowa.
Jahr der kleinen Heimat: Veranstaltungsprogramm bis 2020 beschlossen
26 July, 10:04
Das Programm umfasst über 120 Veranstaltungen.
Jelena Stelmach. Archivfoto
Schriftsteller von Belarus und Russland setzen Projekt zum Jahr der kleinen Heimat um
17 July, 10:58
Ihr zufolge würden belarussische Schriftsteller zum Thema „Heimatkunde“ aktiv arbeiten.
Tag des belarussischen Schrifttums wird Autoren aus 10 Ländern versammeln
16 July, 15:18
In diesem Jahr kommen Autoren aus Aserbaidschan, Kasachstan, Kirgisien, Litauen, Lettland, der Moldau, den USA, Polen, Russland und der Ukraine im Iwanowo zusammen
Alexander Lukaschenko
Beziehungen zwischen Völkern von Belarus, Russland und Ukraine ragen immer über politische Interessen empor
9 July, 09:08
Der Staatschef bemerkte, das Festival finde unter dem Zeichen der Völkerfreundschaft statt. Es sei als Fest geplant worden, das die Nachbarstaaten vereinige.
Archivfoto
Die Jahre 2018-2020 stehen im Zeichen der kleinen Heimat
20 June, 19:10
Das Dokument wurde zur Förderung der sozial-wirtschaftlichen Entwicklung der Regionen, Bildung einer aktiven Lebensposition bei der Bevölkerung, Bewahrung des Geschichts- und Kultur- sowie geistigen Erbes angenommen.
Archivfoto
Lukaschenko begrüßt Teilnehmer des Festivals des belarussischen Lieds und der Poesie
8 June, 10:19
„Das dem Jahr der kleinen Heimat gewidmete Programm des derzeitigen Festivals verleiht seinen Veranstaltungen eine besonders hohe Klangqualität und erschließt eine reiche Palette der nationalen Kunst“, hieß es im Begrüßungsschreiben.
Weiter in der Rubrik
oder zur Seite wechseln
Vollversion